Zum Inhalt

5157820 Verbände

Mit dem Modul Verbände im Rahmen des OPplus Demodaten-Tools können Sie präsentieren, wie der Kunde beliebig viele Debitoren zu einem Debitorenverband oder beliebig viele Kreditoren zu einem Kreditorenverband zusammenführen kann.

Im Erweiterter Ausgleich ist es Ihnen dann möglich, alle zu einem Verband gehörenden offenen Posten anzeigen zu lassen und somit einen Zahlbetrag verbandsübergreifend zuzuordnen. Sie können zeigen, dass diese Funktionalität ausschließlich im erweiterten OPplus-Ausgleich und nicht im Standard-Ausgleich möglich ist.

5157820_01 Erweiterter Ausgleich Verband

Diese Präsentation erzeugt vordefinierte Rechnungen und Zahlungen auf Debitoren- und Kreditorenkonten, welche einem Verband zugeordnet sind. Anschließend kann der erweiterte Ausgleich und zum Vergleich der Standard-Ausgleich hierzu aufgerufen werden.

Verbände_erw_Ausgl_I

Zeigen Sie über das sich öffnende erweiterte Zahlungseingangs Buch.-Blatt über die Auswahl einer der aufgeführten Debitoren oder Kreditoren und die zugehörige OPplus Debitoren-/Kreditorenkarte, dass das Personenkonto im Register „Verbände“ einem vordefinierten Verband zugeordnet ist.

Verbände_erw_Ausgl_II

Über die Verbandsnummer können Sie in einem weiteren Schritt die vorhandenen Debitoren- oder Kreditorenverbände anzeigen.

Verbände_erw_Ausgl_III

Rufen Sie über die erste Buchungszeile des geöffneten erweiterten Zahlungseingangs Buch.-Blattes über „Posten ausgleichen“ den erweiterten Ausgleich auf und zeigen Sie, dass Sie hierüber auf alle offenen Posten der Verbandsmitglieder Zugriff zum Ausgleich haben.

Verbände_erw_Ausgl_IV

Rufen Sie zum Vergleich aus der zweiten Buchblattzeile erneut über „Posten ausgleichen“ den Standard-Postenausgleich auf und präsentieren Sie, dass die Funktionalität des Verbandsausgleichs hier nicht zur Verfügung steht. Es werden nur die offenen Posten des Debitors der Buchblattzeile angezeigt, die zum Ausgleich zur Verfügung stehen.

Verbände_erw_Ausgl_V

Zeigen Sie den gleichen Effekt auf kreditorischer Seite mit den Buchblattzeilen drei (erweiterter Ausgleich mit Verbandsposten) und vier (Standard-Ausgleich ohne Verbandsposten).

Verbände_erw_Ausgl_VI

5157820_02 Erweiterter Ausgleich mit Debitor/Kreditor Verbund

Diese Präsentation erzeugt vordefinierte Rechnungen und Zahlungen auf einem Debitoren- und einem Kreditorenkonto. Beide sind einem Debitor/Kreditor Verbund zugeordnet. Anschließend kann der erweiterte Ausgleich und zum Vergleich der Standard-Ausgleich hierzu aufgerufen werden.

Zlg. Import Kontoeinstellungen:

In den Zlg. Import Kontoeinstellungen wird für den Debitor 90000 und den Kreditor 90005 "Abw. Ausgleichsmethode = Erweitert" eingestellt:

Zlg. Import Kontoeinstellungen

Debitor/Kreditor Verbund:

Die Postenbuchungen werden für die folgenden Debitoren/Kreditorenverbünde erstellt:

  • Debitor 90000 Elton John / Kreditor 90000 Elton John
  • Debitor 90004 Mariah Carey / Kreditor 90005 Frank Sinatra

Übersicht Verbünde

Fibu Buch.-Blätter:

Für die Präsentation werden zwei Fibu Buch.-Blätter erstellt: DEMODATA und 5157820_02:

Fibu Buch.-Blätter

Für die Postenbuchungen wird das Fibu Buch.-Blatt DEMODATA erstellt, es werden Buchungen für die Debitoren 90000 und 90004 sowie die Kreditoren 90000 und 90005 erstellt:

Postenbuchungen Debitor/Kreditor Verbund

Das Fibu Buch.-Blatt 5157820_02 enthält die Zahlungen. Hierbei wird jeweils eine Zeile für die Debitoren 90000 und 90004 sowie die Kreditoren 90000 und 90005 erstellt:

Zahlungseingänge

Präsentation im Demo Modus

Starten Sie die Präsentation im Demo Modus, wird das o.g. Buch.-Blatt DEMODATA geöffnet. Tauchen Sie hier in die Debitoren und Kreditoren ab und zeigen, wie diese miteinander über den Verbund verknüpft sind. Anschließend buchen Sie das Buch.-Blatt.

Öffnen Sie nun das Buch.-Blatt 5157820_02 mit den Zahlungen und zeigen Sie für Debitor 90000 den erweiterten Postenausgleich, in dem die Posten von Debitor und Kreditor auswählbar sind:

Erw. Ausgleich Debitor 90000

Für den Kreditor 90000 öffnet sich der Standard Ausgleich, in dem nur die Posten des Kreditoren auswählbar sind:

Standard Ausgleich Kreditor 90000

Analog verfahren Sie mit Debitor 90004 (Standard Ausgleich) und Kreditor 90005 (Erw. Ausgleich)

Präsentation ohne Demo Modus

Starten Sie die Präsentation ohne Demo Modus wird das Buch.-Blatt DEMODATA automatisch gebucht und es öffnet sich das Buch.-Blatt 5157820_02.

Zeigen Sie dann wie auch mit Demo Modus den erweiterten Ausgleich und Standard Ausgleich.

5157820_03 Zahlungsvorschlag (Debitor/Kreditor Verband)

Diese Präsentation erzeugt vordefinierte Rechnungen und Zahlungen auf Debitoren- und Kreditorenkonten, welche einem Verband zugeordnet sind. Anschließen sollen Zahlungsvorschläge für den Verband erzeugt werden.

Verbände:

  • Debitorverband:
  • Verbandsführender: Debitor 60000 - Metro Bremen
  • Verbandsdebitoren: Debitor 60001 - Metro Hamburg, Debitor 600002 - Metro München, Debitor 600003 - Metro Berlin Debitorverband
  • Kreditorverband
  • Verbandsführender: Kreditor 80000 - Walmart Chicago
  • Verbandskreditoren: Kreditor 80001 - Walmart Detroit, Kreditor 80002 - Walmart Washington, Kreditor 80003 - Walmart New York City Kreditorverband

Postenbuchungen:

Für die Präsentation wird Fibu Buch.-Blätter 5157820_03 erstellt, dieses enthält die Postenbuchungen:

Postenbuchungen

Es werden Rechnungen für die Debitoren 60000, 60001 und 60002 sowie die Kreditoren 80000, 80001 und 80002 erstellt.

5157820_03 - Präsentation im Demo Modus

Starten Sie die Präsentation im Demo Modus wird das Buch.-Blatt 5157820_03 geöffnet. Gehen Sie hier per Lookup auf die Debitoren/Kreditoren und zeigen Sie die Zuordnung zum Verband und erläutern Sie hier die Verbände. Anschließend buchen Sie das Buch.-Blatt.

Erstellen Sie nun einen Kreditor Zahlungsvorschlag und wählen Sie die dabei die Option "Verbandszahlung":

Kreditor ZV erstellen

Sie erhalten einen Zahlungsvorschlag mit einem Zahlungsvorschlagskopf:

Kreditor ZV Übersicht

Öffnen Sie nun die Zahlungsvorschlagskarte und zeigen Sie, dass hier die Posten der Kreditoren 80000, 80001 und 80002 enthalten sind:

Zahlungsvorschlagskarte Kreditor

Analog erstellen Sie nun einen Debitoren Zahlungsvorschlag und zeigen, dass in diesem die Posten der Verbandsdebitoren 60000, 60001 und 60002 enthalten sind.

5157820_03 - Präsentation ohne Demo Modus

Führen Sie die Präsentation ohne Demo Modus aus, wird das Buch.-Blatt 51578_03 mit den Postenbuchungen automatisch gebucht und je ein Zahlungsvorschlag für Debitoren und Kreditoren mit den Einstellung "Verbandszahlung" erstellt. Es wird dann die Zahlungsvorschläge geöffnet:

Zahlungsvorschläge

Verfahren Sie nun weiter wie bei der Präsentation im Demo Modus.

5157820_04 Zahlungsvorschlag (Debitor/Kreditor Verbund)

Das OPplus-Modul Verband erlaubt es Ihnen zusätzlich, Debitoren und Kreditoren so zu verbinden, dass ihre Posten zusammenhängend ausgewertet werden. Es handelt sich dann um einem debitorisch/kreditorischen Verbund. In der Praxis wird diese Funktionalität häufig genutzt, wenn z.B. ein Kunde gleichzeitig als Lieferant angelegt ist.

Die hier zur Verfügung stehende Demonstration ermöglicht es Ihnen, die Erstellung eines Zahlungsvorschlags über debitorische und kreditorische Verbünde zu präsentieren und auf die Besonderheiten dieser Zahlungsvorschläge einzugehen.

Starten Sie hierzu den Bericht OPP Build Demodata mit der Auswahl 5157820_04 Zahlungsvorschlag (Debitor/Kreditor Verbund) und wählen Sie bei Bedarf zusätzlich die Option Demo-Modus aus.

Deb_Kred_Verb_I

Bei zusätzlich ausgewähltem Demo-Modus öffnet sich das erweiterte Zahlungseingangs Buch.-Blatt mit mehreren debitorischen und kreditorischen Rechnungen, wobei die betreffenden Debitoren und Kreditoren einem Debitor/Kreditor Verbund angehören.

Deb_Kred_Verb_II

Zeigen Sie über die zugehörige Debitoren- und/oder Kreditoren OPplus-Karte, dass das entsprechende Personenkonto einem Verbund angehört. So besteht z.B. ein Verbund zwischen dem Debitor 90000 und dem Kreditor 90000.

Deb_Kred_Verb_III

Buchen Sie das vorliegende Buchblatt für die Deb. / Kred. Verbünde und erstellen Sie anschließend zwei Zahlungsvorschläge. Zeigen Sie bei der Erstellung eines debitorischen Zahlungsvorschlags für einen Debitor, der einem Verbund angehört, dass Sie über die Auswahl Deb. / Kred. Verrechnung in Verbindung mit der Auswahl „Inkl. Überhang“ die Posten der verbundenen Kreditoren in den Zahlungsvorschlag mit einbeziehen.

Deb_Kred_Verb_IV

Deb_Kred_Verb_V

Zeigen Sie weiterhin bei der Erstellung eines kreditorischen Zahlungsvorschlags für einen Kreditor, der einem Verbund angehört, dass Sie über die Auswahl Deb. / Kred. Verrechnung die Posten der verbundenen Debitoren in den Zahlungsvorschlag mit einbeziehen.

Präsentieren Sie das Ergebnis der erstellten Zahlungsvorschläge mit der Verrechnung der Posten der verbundenen Debitoren und Kreditoren über den Aufruf der gebildeten Zahlungsköpfe und der Zahlungsvorschlagzeilen.

Deb_Kred_Verb_VI

Zeigen Sie, dass sich der Betrag des jeweiligen Zahlungsvorschlags aus der Verrechnung der debitorischen und kreditorischen Posten des Verbundes ergibt.

Deb_Kred_Verb_VII

Erstellen Sie bei Bedarf eine entsprechende Zahlungsdatei und buchen Sie den Zahlungsvorschlag. Anschließend können Sie über die entsprechenden Debitoren- und Kreditorenposten den Ausgleich der offenen Posten eines Deb. / Kred. Verbundes zeigen.

Rufen Sie die Präsentation 5157820_04 ohne zusätzliche Auswahl des Demo-Modus auf, so erhalten Sie unmittelbar zwei Zahlungsvorschläge (debitorisch und kreditorisch) mit einer Verrechnung der verbundenen Debitoren und Kreditoren.

Deb_Kred_Verb_VIII

Anhand der im Zahlungsvorschlag ausgewählten Skontofälligkeiten und Skontooptionen können Sie in diesem Rahmen auch die Verrechnung der gewährten und erhaltenen Skontobeträge innerhalb eines Kred. / Deb. Verbundes demonstrieren.

Deb_Kred_Verb_IX

Weitere Informationen zum Thema Verbünde erhalten Sie im entsprechenden Handbuch für das Modul Verbände, welches Sie über die Homepage der gbedv GmbH herunterladen können.