Fond Of

FOND OF steckt den Zahlungsverkehr in die Tasche

Im Gespräch mit dem FOND OF Finance-Team

Potentielle Gründer geraten zufällig in ein Gespräch mit einer Physiotherapeutin. Der Inhalt? Die Kinder heutzutage tragen zu viel Last mit sich herum und die Schulranzen verteilen diese Last nicht ergonomisch. Klingt komisch, ist aber so: Aus dieser Diskussion heraus entwickelt sich 2010 das Start-Up ergobag und die Idee, Schulrucksäcke für Kinder herzustellen.

Die Gründer der Fond Of GmbH
Das Gründer-Team der FOND OF GmbH

Anfangs hatte sich das Unternehmen auf ein Produkt spezialisiert, den „ergobag“. Ein ergonomisch gestalteter Rucksack für Schulkinder. Relativ schnell aber – man knüpfte Kontakte, baute Infrastruktur auf und gestaltete weitere Ideen – stellte man fest, dass der Markt mit weiteren Lifestyle-Produkten bereichert werden kann. Es entwickelte sich eine stetige Leidenschaft für Rucksäcke. Und der Wunsch, so nachhaltig wie möglich zu arbeiten, wuchs. Daraus resultierte der Name „FOND OF BAGS“. Um nun zu zeigen, dass jeder Mitarbeiter, unabhängig seiner Aufgabe, für das Unternehmen einsteht und neue Ideen einbringt, wurde der heutige Firmenname „FOND OF“ gewählt. Frei übersetzt, bedeutet er so viel wie: „für etwas begeistert sein“. So zeigt dieses Unternehmen allen: Was wir machen, ist pure Leidenschaft.

Heute arbeiten rund 260 Mitarbeiter für sieben Marken in 35 Ländern mit einer Vision. Die Marken sind „Affenzahn“ (Kindergarten), „ergobag“ (Grundschule), „Satch“ (weiterführende Schule), „Aevor“ (Streetwear), „pinpong“ (Fashion) und „Salzen“ (Business). Im neu entdeckten Kleidungssegment: „Funktion Schnitt“ (T-Shirts, Longsleeves). Die Produkte zeichnen sich besonders durch eine hohe Qualität und einer nachhaltigen Produktion aus. Neben dem besonderen Anspruch an Design und Funktionalität, wird zusätzlich Wert auf eine verantwortungsvolle Herstellung gelegt. Dabei sieht sich FOND OF zunehmend als eine Plattform, um gemeinsam mit vielen nationalen und internationalen Partnern marktfähige Ideen zu entwickeln und zu realisieren.

Vorrangig war uns wichtig, ein System zu nutzen, das einfach handzuhaben ist, Fehler minimiert und Freiräume für andere Aufgaben schafft.

Team der FOND OF FINANCE

Ein Partner dieser Entwicklung ist die gbedv mit dem Produkt OPplus. Bereits 2013 führte das rasante Wachstum zu der Notwendigkeit, die Prozesse in der Finanzbuchhaltung zu optimieren.

Allein die Menge an eingehenden und ausgehenden Zahlungen, über eine Vielzahl von nationalen und internationalen Banken, waren mit den bestehenden Mitteln nicht mehr zu bewältigen. Es galt – einfach gesagt – ein System zu finden, dass manuelle Prozesse automatisiert und die Fehleranfälligkeit minimiert. Um diese Vorgaben umzusetzen, entschied sich die FOND OF GmbH für folgende Module: Basis, Zahlungsverkehr, Auslandszahlungsverkehr, Verbände, OP-führende Sachkonten und Erweiterte Analyse.

FOND OF importiert die Bankauszüge mit dem Basismodul via Webservice in das erweiterte Buchblatt. Durch die Definition geeigneter Kontierungsregeln und GV-Codes wird eine automatische Ausgleichsquote von mehr als 90% erzielt. Eine Optimierung, die zu einer erheblichen Zeitersparnis führt. Der Einsatz von OPplus erlaubt es dem Finance-Team, sich nun zusätzlichen Themen zu widmen, beispielsweise der strategischen Ausrichtung des Unternehmens.

Unser Modul OP-führende Sachkonten gestaltet die Verrechnungskonten bei FOND OF transparent und übersichtlich. Durch die Auszifferung der Sachkonten kann jetzt auch kurzfristig Auskunft über die Kontensalden erteilt werden. Geht es um Einkaufsverbände nutzt FOND OF unser speziell dafür entwickeltes Tool, mit dem sich die Verbände ganz einfach im System abbilden lassen. Immerhin rechnet die FOND OF GmbH einen Großteil Ihrer Geschäftstätigkeit (bis zu 60 %) mit Einkaufsverbänden ab. Entsprechend intensiv wird das Modul also genutzt, um Aufwände zu minimieren.

Die Erweiterte Analyse verschlankt das Kontenschemata und die Bilanzen; die Gewinn- und Verlustrechnung wird übersichtlich darstellt. Speziell die angepassten Summen- und Saldenlisten sorgen für komfortable Auswertungen. Im Vergleich zum Standard seien die OPplus-Listen „informativer und übersichtlicher“.

Wir sind uns sicher, dass sich der erfolgreiche Weg der FOND OF GmbH fortsetzen wird. Ein Unternehmen, dass nicht nur durch erstklassige Produkte, sondern auch – und vor allem – durch Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen auf sich aufmerksam gemacht hat. Davon zeugt auch das neueste Projekt, „The Ship“. Ein modernes, extrem digitales Bürogebäude mit ca. 13.700 qm Fläche, verteilt auf sieben Stockwerke. Keine Frage: eine beeindruckende Firma!

Das Team der gbedv GmbH & Co. KG wünscht der FOND OF GmbH alles Gute. Wir freuen uns, ein Teil dieser Erfolgsgeschichte zu sein und wünschen uns, auch zukünftig den anspruchsvollen Weg weiter mit diesem bemerkenswerten Unternehmen zu gehen und mit unseren Lösungen zu unterstützen.

Firma Fond of GmbH



Ansprechpartner/-in:
Team der FOND OF FINANCE

OPplus seit 2013

Module im Einsatz
Zahlungsimport
Verbände
OP-führende Sachkonten
Zahlungsexport
Auslandszahlungsverkehr
Erweiterte Analyse

Kontakt gbedv

Ingo Hermes
gbedv GmbH & Co. KG
Ingo.Hermes@gbedv.de
49 (0)4791/96 525-218

Betreuender Partner

GOB Software & Systeme GmbH & Co. KG
Europark Fichtenhain A5
47807 Krefeld

Kontakt: Ralf Wirtz
Ralf.Wirtz@gob.de
 + 49 2151/349-2400
www.gob.de